Skip to main content

Die besten 5 Radlerhosen für Frauen:

12345
X-Bionic Invent Pant W - S - Lance Sobike Damen- Winter Rad Trikots Radlerhose Set Fleece Innenfutter-Alice (Pink, Groß) - SMARTSTAR Damen Frauen Mädchen Radfahren Reiten GEL gepolsterte Shorts Fahrradbekleidung Capri Hose Strumpfhose Größe XXL - Pink - iCreat Damen Fahrradhose Radhose Kurz Radlerhose Radshort Sporthose mit Sitzpolster S/M/L/XL/2XL - Stanteks Radhose Lang Fahrradhose Radlerhose ohne Träger Coolmax Sitzpolster Reflektoren M0 (L (50/52), Schwarz) -
Modell X-Bionic Invent Pant Frauen LangLance Sobike Damen- Radlerhose Set Fleece Innenfutter (Pink)SMARTSTAR Frauen gepolsterte ShortsiCreat Damen Fahrradhose mit SitzpolsterStanteks Radhose Lang Unisex
Testergebnis

93%

"Herausragende Radlerhose für Frauen mit einer Topqualität! "

88.33%

"Farbige Abwechslung zum tristen Schwarz"

86%

"Startermodel"

86.67%

"Einsteigerhose für den Sommer"

81.67%

"Für kurze Strecken"

Bewertung
Preis

48,54 € 69,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

82,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

31,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

27,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

32,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufen
Radlerhose für Frauen: Darauf sollte sie beim Kauf achten

Fahrradhosen bieten im Vergleich zu normalen Shorts verschiedene Vorteile. Doch nicht jedes Modell ist auch für Bikerinnen geeignet. Eine spezielle Radlerhose für Damen bieten Frauen besonderen Tragekomfort und wird den anatomischen Feinheiten besonders gerecht. Um das richtige Modell zu finden, sollte man bzw. „sie“ die nachfolgenden Tipps beherzigen.

Das richtige Material einer Radlerhose für Frauen:

Heutzutage gibt es bei Fahrradhosen einen ganz klaren Trend, wenn man auf das Material schaut. Ob Radlerhose für Damen oder Herren, sie werden vor allem aus zwei Stoffen hergestellt. Zum einen aus Elasthan, ein Material, das vielen auch als Lycra bekannt ist. Zum anderen aber auch aus Polyamid, das häufig mit dem Markennamen Nylon bezeichnet wird. Der Materialmix ist also nichts Ungewöhnliches. Es gibt aber ein Paar Punkte, an denen man eine hohe Stoffqualität erkennt.

Einerseits sollte der Stoff sehr weich sein und sich an die Haut anschmiegen. Andererseits sollte er sehr gut zurückfedern. Damit ist nicht nur sichergestellt, dass die Radlerhose für Damen gut sitzt und keine Falten wirft. Daneben werden die Muskelvibrationen beim Fahren damit deutlich reduziert, so dass Ermüdungserscheinung erst später auftreten.

Radlerhose für Damen: Form und Schnitt

Ein weiterer wichtiger Punkt einer Radlerhose für Damen ist die Form und der Schnitt. Prinzipiell gehören Fahrradhosen zwar zu den Unisextextilien. Allerdings sitzen diese nicht ideal, wenn die Weiten von Hüfte und Taille sehr unterschiedlich sind. Im Radlerhosen Test stellte sich schnell heraus, dass diese anatomischen Besonderheiten bei einer Radlerhose für Frauen hingegen berücksichtigt werden. Weniger empfehlenswert sind hingegen sehr kurze Hosenbeine oder besonders kleine Sitzpolster.Die Folgen sind meistens schnell schmerzen am Gesäß.

Radlerhose Frauen

Das Sitzpolster einer Radlerhose für Damen

Der wahrscheinlich wichtigste Punkt, wenn man eine Radlerhose für Damen kaufen will, ist das Sitzpolster. Unser Radlerhosen Vergleich zeigt, dass die Sitzpolster weder besonders klein noch besonders dick sein sollten. Dafür ist auf die korrekte Form und auf die Nähte zu achten. So verfügt eine Radlerhose für Damen über ein Sitzpolster, das vorne zunächst etwas breiter ist, dann schmaler zusammenläuft und zum Gesäß hin wieder weiter wird. Es sollte außerdem möglichst wenige Nähte aufweisen. Denn selbst Flachnähte können im Schrittbereich scheuern und Druckstellen verursachen. Ebenfalls nicht verkehrt ist ein antibakterieller Einsatz, denn unter der Fahrradhose trägt man natürlich kein Höschen.

Ansonsten empfiehlt sich vor allem das Anprobieren. Kein Körper ist genormt und so unterscheiden sich die Schnitte und die genaue Ausgestaltung des Sitzpolsters von Hersteller zu Hersteller. Außerdem sollte das Sitzpolster herausnehmbar und waschbar sein.

Radlerhosen Vergleich: Weitere Tipps zum Kauf einer Radlerhose für Damen

Schließlich gibt es noch allgemeine Tipps, damit man lange Freude an der neuen Radlerhose für Damen hat. So sollten die Abschlüsse an den Hosenbeinen möglichst breit und weich sein – das erhöht den Tragekomfort und der Stoff schneidet dadurch weniger ein. Daneben fragen sich viele beim Kauf, ob sie lieber zu einem Modell mit elastischem Bund oder zu einem mit Träger greifen sollen.

Während für Männer meist die Modelle mit Träger empfehlenswert sind, eignen sich für Frauen eher jene mit elastischem Bund. Denn Trägermodelle sitzen meist unbequem im Bereich der Brust. Soll es trotzdem eine Radlerhose mit Trägern sein, lohnt es sich, nach einer mit einem sogenannten Damenträger zu schauen. Diese verlaufen zwischen den Brüsten und sitzen daher etwas bequemer. Außerdem teil sich der Träger bei diesen Modellen erst auf Höhe der Schulterblätter. Bei einer Radlerhose für Damen mit elastischem Bund muss man wiederum beachten, dass der viel höher als bei einer normalen Hose reichen muss.

Ob mit Bund oder mit Träger, so oder so bietet eine spezielle Radlerhose für Damen viele Vorteile. Durch die Berücksichtigung der anatomischen Besonderheiten sitzen sie nicht nur bequem, sie bieten auch den erforderlichen Komfort für lange Strecken. Das gilt natürlich auch für die Damen-Fahrradhosen im Vergleich!